Frühlingswanderung, beinahe im Schnee

Die erste Wanderung 2019 für aktive Seniorinnen und Senioren der ref. Kirchgemeinde Flawil drohte im Schnee zur Winterwanderung zu werden. Im letzten Moment hatte der Wettergott aber ein Einsehen und sorgte für trockenes, teils sonniges, aber kaltes Wetter.
Erenst Werner,
Ab SBB-Station Oberaach wanderte die frohe Schar über Biessenhofen Richtung Golfplatz Erlen, tauchte in den frühlingshaft duftenden Laubwald ein und erreichte nach gut einer Stunde den herrlichen, unter Naturschutz stehenden Biessenhofer-Weiher. Dieser wurde 1650 gestaut und die Wasserkraft zum Betrieb von Mühlen genutzt.

Der Wanderroute ostwärts folgend, vorbei an einem mitten im Wald versteckten Burghügel, auf dem früher eine im 12. Jahrhundert erbaute Fluchtburg der Ritter des Bischofs von Konstanz thronte, erreichten wir bald den Flecken Schocherswil. Im Gasthof Hecht verwöhnte uns der Wirt mit einem feinen Mittagessen.

Gestärkt starteten wir zum zweiten Teil. Bald danach wurde der Aussichtspunkt bei Räuchlisberg erreicht. Zu unseren Füssen lag Amriswil und in der Ferne zeigte sich der Seerücken. Das Hudelmoos streifend, war bald der Kirchturm unserer Endstation Muolen in Sicht. Über 3Std. 40 Min. erfüllendes Wandern in herrlicher Natur ging dem Ende entgegen.

-Ernst Werner-

Autor: Harald Schiess     Bereitgestellt: 10.05.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch