Kultur ist Leben - Konfirmationsweekend in Basel

2018-03-03 11.50.07<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-gossau-flawil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>367</div><div class='bid' style='display:none;'>4824</div><div class='usr' style='display:none;'>50</div>

Vom 2. bis 4. März fand das Konfirmationswochenende in Basel statt
Melanie Muhmenthaler,

Kultur ist ein breiter Begriff, der vieles subsumiert.
Kultur sind Kunst, Theater, Musik.
Kultur bezeichnet den Umgang von uns Menschen untereinander. Wir reden von Betriebskultur, Willkommenskultur oder Esskultur.
Und dann gibt’s die Kulturen im Plural. Leben, arbeiten, essen und trinken sieht und sah nicht überall und jederzeit gleich aus.
All diese Bedeutungsspektren erlebten die 24 Jugendlichen mit dem Leitungsteam am Konf-Wochenende in Basel.

Interkultureller Austausch – seit 200 Jahren
Im Hotel Bildungszentrum Mission21 ist der Geist aus zwei Jahrhunderten interkulturellen Austauschs mit ca. 20 Partnerländen auf drei Kontinenten spürbar. Hier durfte die Gruppe in gemütlichen Zimmern übernachten.
Schon das Frühstücksbuffet zeigt, dass Interkulturalität auch durch den Magen geht. Neben schweizerischem Kaffee/Ovi mit Brot und Konfi bietet es gedämpfte Tomaten mit Rührei für den englischen Geschmack, oder Salziges wie Wurst und (Blauschimmel-) Käse für den deutschen Gaumen, sowie süsses Gebäck für die südländische Geschmacksprägung.
Im Workshop zum Thema „Traumberuf“ berichtete Heidi Zingg-Knöpfli über Berufe in Kamerun. Hätte ich mit dem Beruf, den ich erlernen werde dort eine Zukunft? Welche Chancen und Möglichkeiten haben Jugendliche in diesem zentralafrikanischen Land? Damit setzten sich die KonfirmandInnen interaktiv auseinander.
Unterschiedliche Kulturen zum Anfassen gab‘s im Abstecher in den Keller des Missionshauses. Dort werden Gegenstände und Geschenke aus aller Welt gesammelt. Von der afrikanischen Maske bis zu einer „Ehekette“, Haarkamm und Musikinstrumenten gab es Vieles zu bestaunen und anzufassen.

Jugendkultur
Am Nachmittag bestimmten die Jugendlichen das Thema ihrer Konfirmations-gottesdienste Ende Mai und Anfangs Juni.
Viele Vorschläge wurden gemacht, darunter: „Vielfalt“, „S Lebe isch kei Sugus“, „Geborgenheit“, „Freiheit“, „Zukunft“ oder „Netflix“. Themen, die von der Lebensrealität, Wünschen und Sehnsüchten der Jugendlichen zeugen.
Das Rennen gemacht hat in demokratischem Verfahren das Thema: „Musik ist mehr als Musik“.
Eine „Reformations-Schnitzeljagd“, das feine Essen im „Papa Joe‘s“ – ganz amerikanisch - und der Zollibesuch (Zoo) am Sonntagmittag rundeten das intensive Wochenende ab.
Besonders beeindruckt und gefreut hat das Leitungs-Team die freundschaftliche und fröhliche Kultur der Jugendlichen untereinander.
Wir freuen uns auf die kommende Vorbereitungszeit und die Konfirmationen im Frühsommer.
Konf-Weekend Basel 2018
42 Bilder
42 Bilder
Autor: Melanie Muhmenthaler     Bereitgestellt: 06.03.2018      
aktualisiert mit kirchenweb.ch