Treff 60plus: Gesundheitswesen in Nepal

Bruhin Julia<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-gossau-flawil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>62</div><div class='bid' style='display:none;'>4963</div><div class='usr' style='display:none;'>11</div>

Julia Bruhin aus Harschwil, Niederwil absolvierte ein Praktikum als Unterassistenzärztin in Nepal in einem Kleinspital. Sie verbrachte einen Monat in diesem Spital fernab der Zivilisation.
Jakob Steingruber,
Sie erzählte im Treff 60plus einer grossen Anzahl Interessierten von einem ganz anderen Gesundheitssystem als in der Schweiz und zeigte Bilder dazu. Blaulichtorganisation und Helikopter existieren nicht, die Kranken müssen den beschwerlichen Weg zum Spital über zwei bis drei Tage zu Fuss schaffen oder müssen getragen werden. So ist zum Beispiel auch die Kindersterblichkeit zehnmal höher als in der Schweiz. In diesem Spital arbeitet ein (!) einheimischer sehr gut und breit ausgebildeter Mediziner zusammen mit mehreren Studierenden aus Europa für ein Gebiet mit etwa 250'000 Einwohner. Von einer Medizin mit sehr limitierten Ressourcen zu hören, hat die Zuhörer sehr betroffen gemacht.
Julia Bruhin und Pfr. Mark Hampton
Autor: Harald Schiess     Bereitgestellt: 14.05.2018     Besuche: 12 Monat  
aktualisiert mit kirchenweb.ch