Gedanken zum Sonntag, 3. Mai 2020

Die neue Schöpfung!

In der evangelischen Kirche trägt der Sonntag vom 3. Mai den Namen „Jubilate - Jubelt!“. Die Sorge um die gesundheitliche oder finanzielle Zukunft lieber Mitmenschen, die vom Corona-Virus stark betroffen sind, drückt immer noch auf die Stimmung in der Gesellschaft. Wer mag da jubeln?

Das Kirchenjahr hat etwas Heilsames an sich, denn es lenkt unsere Aufmerksamkeit auf Themen, die wir im Alltag übersehen, verdrängt haben oder die durch aktuelle Ereignisse überschattet worden sind.

Schöpfung und neues Leben sind Themen des Jubilate-Sonntags. Es wird erzählt von der guten Schöpfung am Anfang, von dem schöpferischen Spiel der Weisheit Gottes, aber auch von der Vergänglichkeit der Schöpfung. Auch wir Christ*innen leben in diesem Bewusstsein. Und doch haben wir bereits eine Ahnung vom neuen Leben. Denn Jesus ist auferstanden. Für alle, die daran glauben, hat der Tod seine Endgültigkeit verloren. Neu werden ist möglich, auch hier und heute.

Davon erzählte Jesus in seinem Gleichnis vom Weinstock:
„Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun." (vgl. Johannes 15,1-8)

Ich sehe den Weingärtner, wie er liebevoll und sorgsam den Boden bereitet und den Weinstock pflanzt. Mit der Zeit wachsen die Wurzeln tief in die Erde hinein und die Pflanze wird stark und kräftig. Ich sehe, wie der Weinstock Reben hervorbringt. Ja, ohne Weinstock keine Reben. Sie leben vom Saft des Stammes. Ich sehe an den Reben die köstliche Frucht, die sich verwandeln kann in den Trank der Freude und des Lebens, zum Saft im Becher des Heils.

Dieses Bild beeindruck und stärkt mich! Gott verbindet sich mit uns Menschen. Er bringt so vieles in uns in Bewegung, lässt in uns neues Leben entstehen. Und durch uns lässt er auch viel Gutes entstehen, den Menschen und der Welt zum Wohl! Ja, wer an dieser Hoffnung festhält, der empfängt neue Kraft. Denn wie der Weinstock seinen Reben Lebenskraft gibt, so erhalten auch wir durch Christus Lebensmut und Lebensfreude.

Da will in mir aus lauter Dankbarkeit der Jubel ertönen: Jubilate Deo - Jauchzet Gott!

Vielleicht wollen Sie gleich einstimmen?

Pfr. Mark Hampton
LiedGedankenzumSonntag3.5.<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-gossau-flawil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>112</div><div class='bid' style='display:none;'>7851</div><div class='usr' style='display:none;'>92</div>