Exerzitien im Alltag: Gott in allen Dingen finden

Exerzitien sind geistliche Übungen, die aus der vor-reformatorischen Zeit stammen. Sie führen zu einer intensiven Besinnung und zu einer Begegnung mit Gott und bestehen aus den Elementen der Stille, der bibelorientierten Meditation und dem gemeinsamen Austausch über gemachte Erfahrungen.
Seit längerer Zeit haben sich die Exerzitien nach Ignatius von Loyola (1491-1556) auch in der reformierten Kirchen als eine Form der evangelischen Spiritualität etabliert. Über Jahrhunderte hinweg erwiesen sich die ignatianischen Exerzitien als tragfähiger Übungsweg. Sie sind äussert hilfreich bei der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, bei der Verknüpfung von spirituellen Erfahrungen mit dem Alltag und als Unterscheidungs- und Entscheidungshilfe in gesellschaftlichen Fragen.
Seit 2019 werden in Flawil Exerzitien im Alltag in ökumenischer Zusammenarbeit gestaltet. Das Angebot ist offen für alle, die innerlich zur Ruhe kommen möchten und sich für Gottes Gegenwart im Alltag öffnen wollen.
Exerzitien (Foto: pixabay)

Alle Angaben zu den Exerzitien im Alltag 2021 finden Sie auf dem Flyer

Dokumente